Luftreiniger für Vogelhalter: wirklich notwendig?

Das Leid mit dem Vogelstaub

Wer sich Vögel hält, der weiß um das Problem der erhöhten Staubbildung. Speziell in den Räumen in denen die Volieren stehen und die Vögel ihren Freiflug genießen. Vor allem Besitzer von Großpapageien kennen das Problem. Aber auch bei den kleineren Vogelarten ist das Problem der Staubbildung nicht zu unterschätzen. Das bedeutet in den meisten Fällen leider, dass man täglich Staubwischen und Staubsaugen muss. Gerade für Menschen mit empfindlichen Atemwegen und Asthmatikern kann dieser Vogelstaub schnell unangenehm werden. Wenn Sie selber keine empfindlichen Atemwege haben, kann es jedoch sein, dass Ihre Freunde und Verwandten darunter leiden, oder sogar allergisch sind. Spätestens dann sollten Sie darüber nachdenken, sich einen Luftreiniger zu kaufen. 

Luftreiniger kaufen

 

Die Top 3 der beliebtesten Luftreiniger (ohne UV-Filter)

 Platz 1Platz 2Platz 3
NamePhilips Luftreiniger 3000 Series Philips AC2889/10 Luftreiniger 2000 series Beurer LR 200 Luftreiniger
qm76 m²79 m²15 m²
Preis 416,29 €349,00 €134,21 €
Bewertung
Preis auf amazon prüfenPreis auf amazon prüfenPreis auf amazon prüfen

 

Leiden Sie an einer Haustierallergie oder einer Vogelhalterlunge?

Aktuelle Studien haben ergeben, dass in Deutschland bereits 10% der Menschen an einer Haustierallergie leiden. Die Dunkelziffer schätz man sogar auf über 30%. Die Allergene, also die Stoffe, welche bei Allergikern eine Allergie auslösen befinden sich im Speichel, Schweiß, Kot, Urin, Hautschuppen und Talg der Tiere aber auch Vogelmilben können die Ursache sein. Diese Allergene sind Proteine, welche dann mit den Tierhaaren und Federn im Haus verteilt werden. So werden sie natürlich immer wieder aufgewirbelt und eingeatmet. Es kann auch durchaus passieren, dass Menschen nach länger Zeit, in der Sie diesen Allergenen ausgesetzt sind, eine Allergie entwickeln. Obwohl sie vorher nie irgendwelche Probleme mit Allergien hatten. Für viele Vogelfreunde ist das eine ziemliche Hiobsbotschaft, wenn Sie dann damit konfrontiert werden, sich von ihren geliebten Vögeln trenne zu müssen. 

Während bei einer übliche Haustierallergie die Symptome, sofort auftreten, kommt es bei einer sogenannten Vogelhalterlunge, auch Taubenzüchterkrankheit genannt erst nach 4-12 Stunden zu ersten Symptomen. Diese äußern sich in wie eine Lungenentzündung und sind ernst zu nehmen. Suchen Sie so schnell es geht einen Arzt auf. 

 

beste Luftreiniger kaufen

Was ist die Ornithose, und schützen Luftreiniger davor?

Es gibt noch ein weiteres Problem neben der Allergene, welches nicht zu unterschätzen ist. Die sogenannte Ornithose. Die Ornithose, auch Papageienkrankheit genannt, ist eine schwere Krankheit welche von Vögeln(Papageien, Möwen, Tauben) übertragen werden. Die Tiere selber zeigen dabei keine Symptome, oder nur sehr geringe. Der Auslöser ist ein Bakterium, welches ebenfalls über Körperflüssigkeiten des Tieres übertragen wird. Was dazu führt, dass vor allem Menschen mit sehr engem Kontakt zum Tier davon betroffen sind. Aber auch die Übertragung durch die Luft, wie z.B. durch Kotstaub belastete Luft ist möglich. Das Bakterium, welches die Krankheit verursacht kann außerhalb des Vogelkörpers noch mehre Wochen überleben und ansteckend sein. Zum Beispiel im Vogelsand, herumfliegenden Federn oder Vogelstaub. Die Zeit von der Ansteckung bis zu den ersten Symptomen beträgt ein bis zwei Wochen. Sollten Sie an der Ornithose erkrankt sein, dann äußert sich das durch grippeartige Symptome wie hohes Fieber, Kopf- und Gliederschmerzen, Schüttelfrost, sowie Muskel- und Gelenkschmerzen. Sollten sie unter einer Immunschwäche leiden(hohes Alter usw.) sollten Sie einen umgehend eine Arzt aufsuchen. Sonst kann sich die Krankheit schnell zu einer Lungenentzündung entwickeln und über die Blutbahn auf andere Organe und das zentrale Nervensystem ausbreiten. Luftreiniger können natürlich nicht zu 100% vor der Übertragung mir Ornithose schützen, aber die Gefahr zumindest verringern. Wollen Sie also auf Nummer sicher gehen und das Risiko dieser bakteriellen Infektion klein halten, empfiehlt sich beim Kauf, auf einen Luftreiniger mit UV-Filter zu achten. Da die UV-Strahlung Keime zuverlässig abtötet. So bleibt zumindest nur noch die Ansteckungsgefahr über direkten Kontakt übrig. 

Die Top 3 der beliebtesten Luftreiniger (mit UV-Filter)

 Platz 1Platz 2Platz 3
NameHEPA Luftreiniger B-785 De'Longhi AC 230 LuftreinigerLuftreiniger B-767 HEPA
qm46 m²80 m²60 m²
Preis195,00 € 299,99 €239,00 €
Bewertung
Preis auf amazon prüfenPreis auf amazon prüfenPreis auf amazon prüfen

 

Luftreiniger kaufen test

Luftreiniger, eine gute Lösung?

Wegen dieser gesundheitlichen und hygienischen Probleme, haben schon viele Vogelhalter die sogenannten Luftreiniger, oder auch bekannt als Ionisatoren, für sich entdeckt. Diese Geräte reinigen ganz einfach und automatisch die Raumluft, indem sie die Luftmoleküle ionisieren und Staubteilchen und Allergenen binden und auffangen. Sie haben Filter, welche sich leicht reinigen und austauschen lassen.
Sie vermindern nicht nur das Staubproblem signifikant, sondern sorgen auch für eine frisch riechende Raumluft. Ionisatoren sind nicht nur gut für den Menschen, sondern auch für die empfindlichen Schleimhäute der Vögel. So profitieren alle von der sauberen Luft.
Ionisatoren gibt es in verschiedenen Ausführungen, Größen, Leistungen und Preiskategorien. Wenn Sie einen Ionisator kaufen, dann achten Sie unbedingt auf die angegebenen Quadratmeterzahl. Steht der Luftreiniger nämlich in einem für seine Leistung zu großem Raum, kann er nicht sein volles Potential entfalten. Wir haben Ihnen die jeweils drei beliebtesten Luftreiniger mit und ohne UV-Filter aufgelistet. 

Vögel in der Mauser und die richtige Mauserhilfe

Was bedeutet es wenn Vögel in der Mauser sind?

Die Mauser ist der natürliche Gefiederwechsel der Vögel. Da die Federn mit der Zeit verschleißen, werden sie von Zeit zu Zeit ausgetauscht und durch neue ersetzt. Bei unseren Singvögeln, ist die Mauser im Gegensatz zu anderen Tieren, bei denen der Fellwechsel durch die Jahreszeiten bestimmte wird, abhängig von den Brutzeiten. In der Brutsaison sprechen wir von dem Prachtklei und außerhalb der Brutzeit von dem Schlichtkleid.

Bei den Ziervögeln wie z.B. Wellensittichen und Nymphensittichen, welche teilweise aus anderen Regionen kommen, richtet sich die Mauser schlicht und einfach nach dem Verschleiß des Federkleids. Damit die Federn immer intakt sind und somit einen ausreichenden Schutz vor Witterung bieten und die Flugfähigkeit gewährleisten.

Die Vögel haben unterschiedliche Mauserzyklen. Bei jungen Ziervögeln, gibt es die sogenannte Jungendmauser. In der sich das Jugendkleid in das Erwachsenengefieder wandelt. Die Saisonbedingte Mauser kann, je nach Vogelart zwischen einigen Wochen und zwei bis drei Monaten dauern.

voliere kaufen

Mauserhilfe für Ihre Vögel

Man kann Vögel in der Mauser unterstützen, indem man ihnen nährstoffreiche Kost mit vielen Vitaminen zur Verfügung stellt. Salatgurke, aber auch anderes frisches Gemüse, Obst sowie Futterpflanzen eignet sich beispielsweise bei den Ziervögeln dafür. Dadurch bekommen die Vögel in der Mauser viele Spurenelemente zugeführt, die sie zum Aufbau des neuen Federkleids benötigt. Besonders Melone, Dinkel, Hirse, Weizen, Hafer und Vogelmiere sind hier zu erwähnen. Da sie einen recht hohen Anteil an Kieselerde enthalten. Die spezielle Nahrung für die Mauser, welche im Fachhandel angeboten wird ist nicht unbedingt schlecht, aber auch nicht notwendig, wenn Sie die oben genannten Nahrungsmittel ausreichend anbieten. In der Zeit der Mauser kann es unter Umständen dazu führen, dass der Vogel etwas mehr Ruhe benötigt und er mehr schlafen möchte. Man sollte darauf achten und dem Vogel diese Ruhe gönnen.

Es kann auch bei der Mauser Probleme geben. Wenn bei Ziervögeln große, nackte Stellen auftreten oder sie alle ihre Schwungfedern gleichzeitig verlieren und somit Flugunfähig werden, sollte man allamiert sein und eine fachkundigen Tierarzt aufsuchen. Auch wenn die Mauser sehr lange anhält und die neuen Federn nicht aus ihren feinen, silbrigen Hüllen herausplatzen. Das kann gerade am Kopf so aussehen, als hätten die Vögel Lockenwickler im Gefieder und kann ein Anzeichen dafür sein, dass mit der Nährstoffaufnahme nicht stimmt, oder andere Probleme im Organismus vorhanden sind. Auch hier sollte man eine fachkundigen Tierarzt zu Rate ziehen.

Wissenswertes über Kanarienvögel

Wissenswertes über KanarienvögelGrundlegendes über Kanarienvögel

Kanarienvögel sind nicht nur wegen ihrer schönen strahlenden Farben sehr beliebt, sondern auch wegen ihres hübschen Gesangs. Wenn Sie Ihre Kanarienvögel gewissenhaft und artgerecht halten und Pflegen, können diese bis zu 18 Jahre alt werden. Es gibt viele verschiedene Arten, welche sich in Farbe, Äußerem und auch dem Gesang unterscheiden. Die Preise für eine Kanarienvogel hängen von verschiedenen Faktoren ab und belaufen sich, bei guter Beratung und von seriösen Händlern zwischen 50-80 Euro.

Während der Zuchtzeit sind Kanarienvogelmännchen sehr territorial. Wenn man sie als Pärchen hält, sollte man deshalb ein Weibchen und ein Männchen und nie zwei Hähne zusammen halten. Ausserhalb der Brutzeiten kann man auch mehrere Kanarienvögel zusammen halten. In dem Fall sollte natürlich auch auf eine ausreichend große Voliere und genügend Freiflug geachtet werden. Es ist ebenfalls wichtig, dass der Kanarienvogel nie aus seiner Voliere zum Freiflug getrieben wird. Haben Sie Geduld und lassen Sie die Voliere offen, damit Ihr Kanarienvogel selbstständig aus dem Käfig heraus kommen kann, wenn er sich wohl und sicher fühlt.

Man kann den Kanarienvogel auch durchaus mit anderen Vögeln zusammen halten. Allerdings sollte man ihn nicht mit Wellensittichen zusammen halten, da diese schonmal gerne zubeißen, was zu recht schweren Verletzungen führen kann. Im Fachhandel oder in Online-Shops findet man die übliche Nahrung für Kanarienvögel(Körner). Diese lässt sich prima mit frischen Blätter von verschiedenen Pflanzen(Vogelmiere, Mangold, Salat oder Möhrengrün) ergänzen. Wichtig ist hierbei, auf keinen Fall belastete oder behandelte Blätter(z.B. mit Pestiziden). Wenn es geht, am besten aus dem eigenen Garten oder wild gewachsene Pflanzen. Man sollte auch darauf achten nicht zu viel vom täglichen Körnerfutter anzubieten. Leider ist Übergewicht bei Vögeln in der Vogelhaltung immer noch ein weit verbreitetes Problem. Also achten Sie darauf, die Futterschale nicht immer bis zum Rand zu füllen. Hier gilt allgemein, je mehr Wildfutter umso besser. Hier können Sie weitere Artikel rund um die artgerechte Haltung der kleinen, fidelen Gesangstalenten finden.

Gefahren für Vögel in der Wohnung

Wie Sie Gefahren für Vögel erkennen und vermeiden

Leider lauern in unseren heimischen vier Wänden einige Gefahren für Vögel, welche für Neulinge unter den Vogelhaltern nicht immer sofort ersichtlich sind. Aber keine Sorge, wenn Sie sich an die folgenden Hinweise halten, können Sie Gefahrenquellen sehr gut reduzieren. So werden Sie Ihre gefiederten Freunde vor unnötigen Schäden bewahren können und lange Freude an ihnen haben. 

Gefahren für Vögel in der Wohnung

  • Lassen Sie Ihre Vögel am besten nicht unbeobachtet. Auf glatten Oberflächen, rutschen Vögel oft aus und können so hinter Schränke und andere Möbelstücke, an schwer erreichbare Stellen fallen.
  • Fensterscheiben sind häufig die Ursachen für Schädelverletzungen oder gar Genickbruch. Weil die Vögel das Glas in der Regel nicht sehen können und dann gegen die Scheibe fliegen. Lassen Sie wenn möglich, für die Zeit des Freiflugs, die Vorhänge vor den Fenster zugezogen
  • Elektrokabel erwecken oft das Nagebedürfniss einiger Vögel. Ziehen Sie diese nach Möglichkeit aus der Steckdose.
  • Auch in der Küche lauern Gefahren für Vögel. Heiße Herdplatten sind häufige Ursache für schwere Verbrennungen. Das Aufnehmen von Küchengewürzen, ruft nicht selten Magen- und Darmprobleme hervor. Verchromte Töpfe ziehen die Vögel, wegen ihrer spiegelnden Oberfläche, förmlich magisch an. Ein mögliches Hineinfallen sollte ausgeschlossen werden, indem Sie die Töpfe abdecken. Auch das einatmen von scharfen und öligen Dämpfen, welche beim Kochen mit Gewürzen und Fetten entstehen, können die empfindlichen Atemwege der Vögel angreifen. Das kann im schlimmsten Fall zur Atemnot bei den Tieren führen.
  • Auch im Bad kann eine Badewanne voll Wasser eine tödliche Gefahr bedeuten. Kosmetikartikel und Reinigungsmittel können ebenfalls Gefahren für Vögel im Badezimmer darstellen. Achten Sie darauf, dass diese nicht leicht zugänglich und am besten abgedeckt oder verschlossen sind. 
  • Zuletzt sollte Sie auch die Gefahr durch andere Haustiere, wie Hunde und Katzen bedenken. Falls Sie sich nicht sicher sind, ob Sie Ihren anderen Haustieren trauen können, sollte Sie diese, wenn möglich, für die Zeit des Freiflugs in einem anderen Raum halten und die Türen schließen.